Dildos Vibratoren Erotik - Brustwarzenklemmen & XXL Vibratoren
0
Warenkorb
€ 0,00

Bondage Fesselspiele

Fesselspiele üben auf viele Menschen einen ganz besonderen Reiz aus. Bondage hat wesentlich mehr zu bieten als die simple Fesselung des Partners. Viele passive Partner lieben einfach das Gefühl, dem aktiven Partner vollständig, hilf- und wehrlos ausgeliefert zu sein. Die Fesselung kann ebenfalls sehr intensiv, erregend und erfüllend sein. Hierbei werden die verschiedensten Materialien eingesetzt.
Handschellen, Seile, Ketten, Bänder, Gürtel, Krawatten, Manschetten, Holz, Metall, ... - die Möglichkeiten der Fesselwerkzeuge sind nahezu unbegrenzt.
 

Bondageseile - welche Seile eignen sich?

Seile werden aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt und haben daher völlig unterschiedliche Eigenschaften. Daher eignet sich längst nicht jedes Seil für eine gute Bondage-Session. Ein gutes Bondageseil ist nicht allzu dehnbar, verfügt über eine hohe Zugbelastung, haben eine breite Auflagefläche und lassen sich leicht wieder aufknoten.
Dünne Paketbänder, Wäscheleinen, Draht, Gummischnüre oder andere Seile mit hohem Reibungswiderstand sind keinesfalls geeignet.
 

Baumwollseile

Baumwollseile dehnen sich etwas unter Belastung und sind sehr angenehm und weich auf der Haut. Allerdings verschmutzen sie recht schnell. Baumwollseile eignen sich zwar gut für Bondage, jedoch dürfen sie aufgrund der niedrigeren Zugfestigkeit nicht für Hängebondagespiele eingesetzt werden.
 

Hanfseile

Hanfseile müssen erst einmal richtig auf den Einsatz vorbereitet werden, eignen sich dann jedoch hervorragend für jeden Einsatz. Hanfseile sind biegsam, weich und sehr haltbar. Selbst unter starker Belastung dehnen sie sich nur sehr minimal. Sowohl Anfänger als auch Profis verwenden Hanfseile aufgrund der praktischen, zuverlässigen Gebrauchsfähigkeit.
 

Sisalseile

Sisalseile sind sehr rau und eignen sich nur für bestimmte Zwecke. Aus diesem Grund werden Sisalseile eher selten als Bondageseil eingesetzt.
 

Polypropylenseile

Polypropylenseile sind synthetische Seile, die ebenfalls für Bondage geeignet sind. Dieses Seil lässt sich besonders gut reinigen, wenn es verschmutzt wird. Allerdings sollte man Polypropylenseile und andere synthetische Seile immer nur langsam ziehen, da sonst wegen der Reibungshitze schmerzhafte Verbrennungen auf der Haut entstehen.
 

Wie dick sollte ein Bondageseil am besten sein?

Die ideale Dicke für Bondageseile liegt in den meisten Fällen zwischen 6 und 8 Millimetern im Durchmesser. Baumwollseile sollten am besten etwas dicker gewählt werden als Hanfseile. Auf Seile mit weniger als 6 Millimetern Durchmesser sollte man lieber verzichten, da diese zu schnell in die Haut einschneiden. Dies kann sehr schmerzhaft sein und zu ungewollten Verletzungen führen. Wenn das Bondageseil jedoch zu dick gewählt ist, dann ist das Handling mit diesem Seil recht schwierig und der Spaßfaktor leidet darunter.
 

Welche Länge sollte ein Bondageseil haben?

Wer mit Bondage noch keine Erfahrung hat wundert sich nicht selten darüber, dass bei Bondagesets meist Seile mit mehreren Metern Länge angeboten werden. Beim Bondage kommt es jedoch nicht so sehr darauf an, möglichst viele Knoten zu machen. Vielmehr geht es darum, den Körper durch vielfältige Umwicklungen in der Bewegungsfähigkeit einzuschränken. Dies ist natürlich nur mit einem entsprechend ausreichend langem Bondageseil möglich.

* = Alle Preise  inklusive  MwSt    zzgl. Versandkosten 

Powered by CCVShop

Diese Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken und speichern keine persönlichen Daten.